Was nicht in der Bibel steht. „Verschwundene“ Evangelien und ihre Geschichte(n).

Alle Termine:
Nächster Termin:

Onlineangebot (Zoom)

Online-Gesprächsabend mit Prof. Dr. Sabine Bieberstein auf Einladung der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Bayreuth und der KHG Nürnberg.

Der Abend beschäftigt sich mit den „apokryphen“ Schriften des Neuen Testaments, die keine Aufnahme in unsere heutige Version der Bibel fanden, und wirft Schlaglichter auf ihre verschwundenen Geschichten – insbesondere Geschichten von Frauen wie Maria Magdalena. Dabei wird auch der Prozess der Kanonisierung beleuchtet: Wer entschied wann und mit welchen Begründungen darüber, was uns bis heute als „Heilige Schrift“ zu gelten hat?

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Wir müssen reden!“, in der sich mehrere deutsche Hochschulgemeinden als Reaktion auf den Konflikt um das Positionspapier der hauptamtlichen Mitarbeiter:innen der KHG Köln „Wir wollen glaubwürdig bleiben“ mit kirchenpolitischen Themen auseinandersetzen.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe, als auch die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier:
https://fhok-synodal.de/veranstaltungsreihe-wir-muessen-reden/

Zurück